Das Olivenöl des Gardasees

Das Olivenöl des Gardasees

Das milde mediterrane Klima, der glitzernde See und die Weiten der unberührten Natur - Der Gardasee ist und bleibt das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Doch es gibt noch einen Grund, der Millionen von Besuchern jährlich ins italienische Urlaubsparadies lockt - Das vorzügliche Olivenöl, das Herzstück der mediterranen Küche. Doch was macht dieses Öl eigentlich so besonders?

Ein Glücksgriff für Küche und Gesundheit

Die feinen Zutaten, die liebevolle Ernte und die aufwendige Herstellung machen das Olivenöl des Gardasees zurecht zu einem einzigartigem regionalem Qualitätsprodukt, das jedem Gericht schnell und einfach eine exquisite Geschmacksnote verleiht. Küchenchefs verwenden das Öl sowohl zum Kochen als auch zur Verfeinerung von rohen Zutaten. Da das italienische Öl als einziges Speiseöl nicht aus einem Samen, sondern aus einer Frucht gewonnen wird und die Pressung im Vergleich zu den meisten anderen Produkten sehr einfach und schnell erfolgt, ist das mediterrane Erzeugnis sowohl für die Küche als auch für die Gesundheit eine kleine Bereicherung. So reduziert der regelmäßige Genuss überschüssiges Cholesterin, enthält natürliche Antioxidanten und verringert durch seinen intensiven Geschmack auch noch die Kalorienzufuhr.

Olio novello - Der typisch italienische Klassiker
Beim Wein ist es der Primeur, beim Olivenöl das Olivo novello, ein einfaches und frisch gepresstes Speiseöl. Zur Erhaltung seiner Qualität muss es möglichst kühl gelagert und am besten innerhalb von drei bis vier Monaten aufgebraucht werden. Die nicht gefilterte Variante mit kleinen Stücken des Fruchtfleisches und der Schale im Öl schafft einen außergewöhnlich fruchtigen Geschmack, der deutlich intensiver ist als der eines herkömmlichen Olivenöls. Der einzige Nachteil: Seine Haltbarkeit ist kürzer. Soll das Öl länger haltbar gemacht werden, so ist seine Filterung innerhalb der ersten paar Wochen unumgänglich.

​Das Olivenöl vom Gardasee - Mehr als nur ein Erzeugnis

Für die Bewohner das Gardasees ist das heimische Olivenöl mehr als nur ein herkömmliches Produkt. Es ist ein Geschenk der Natur, das zugleich eine ihrer wichtigsten Lebensgrundlagen darstellt. So behandeln die Erzeugerfirmen wie im "Valtenesi" Gebiet die Landschaft weiterhin mit großem Respekt und halten an alten Tradition der Ölgewinnung fest, die sie geschickt mit fortschrittlichen Technologien zu verbinden wissen. Mit einem sanftem Mandelaroma im Abgang verleihen sie dem Olivenöl seine Leichtigkeit und Ausgewogenheit, das zugleich sein Geheimrezept ist.